Paulina Papenfuß

Paulina Papenfuß wird in Berlin geboren, studiert Theaterwissenschaft, Neuere Deutsche Literatur und Lateinamerikanistik an der FU Berlin und schließt ihr Studium an der Universität Hildesheim in Kulturwissenschaften und Ästhetischer Praxis ab. Sie arbeitet seit 2003 an verschiedenen Theatern und Kulturinstitutionen, darunter die Berliner Tanzfabrik, die Berliner Festspiele, das HAU Hebbel am Ufer, das Deutsche Theater, das Maxim Gorki Theater, die Bildgießerei Noack, und als freischaffende Dramaturgin sowie in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. 
Von 2009 bis 2012 ist sie am Ballhaus Naunynstraße Regieassistentin und dramaturgische Mitarbeiterin bei Nurkan Erpulats „Verrücktes Blut“ und „Lö Bal Almanya“ und arbeitet mit Hakan Savas Mican an „Schnee“, mit Marianna Salzmann an „Tod eines Superhelden“ u.a. 
Mit dem Kollektiv Büro Milk realisiert sie interdisziplinäre Theaterprojekte an der Schnittstelle von Urbanistik, Kunst und Architektur in Berlin, Antakya, Istanbul und München. 
Von 2013 bis 2017 ist Paulina Papenfuß verantwortlich für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit von Theater Anu. Ab November 2017 ist sie für ein Jahr am Theater Bremen als Dramaturgin am Moks beschäftigt. 
Seit August 2018 arbeitet sie am GRIPS Theater als Referentin der Theaterleitung. 

Bilder