Für Multiplikator*innen

Unser umfangreiches, in der Regel kostenloses Fortbildungsprogramm lädt Sie dazu ein, sich intensiv mit Theater und den Themen unserer Stücke auseinanderzusetzen. Das eigene Erleben soll Sie dazu befähigen, Theatermethoden in ihrem (Schul-)Umfeld ein- und umzusetzen.

Für Einzelpersonen

Die Theaterpädagogik hält für eine Vielzahl an Themen Werkzeuge und Grundeinstellungen bereit. Mit unseren Fortbildungen für Multiplikator*innen möchten wir Sie einladen, sich gemeinsam mit uns und verschiedenen Themen rund um unsere Theaterstücke auseinanderzusetzen.

Mehr Informationen

Für Gruppen

Mit unseren Fortbildungsworkshops vermitteln wir theaterpädagogische Methoden und reflektieren diese in Ihrem (pädagogischen) Arbeitskontext. Buchbar in Verbindung mit einem Stückbesuch.

Mehr Informationen

Alle Infos in unserem Fortbildungsflyer:

Öffentliche Proben

Im Vorfeld einer neuen Produktion laden wir Pädagog*innen und andere Multiplikator*innen herzlich zu einer öffentlichen Probe ein. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit eine neue Inszenierung schon vor der Premiere kostenlos zu erleben. So können sich einen Eindruck davon machen, ob das Stück für Ihre Gruppe geeignet ist. Und im Anschluss an die Aufführung laden wir Sie zum lockeren Austausch mit Dramaturgie und Theaterpädagogik ein, denn Ihre Meinung ist uns wichtig. 

Nächster Termin:

Stecker ziehen - Ein Stück über Blitze, Sternchen, Noten und den ganzen Stress
Für Menschen ab 8 Jahren

von Rinus Sülzle
Regie: Jochen Strauch

Dienstag, 26.10.21, 18:00 Uhr
GRIPS Hansaplatz

Dauer: ca. 90 Minuten, anschließend Publikumsgespräch
Mehr Infos zum Stück gibt's hier.

Ihre Ansprechpartnerin:
Vera Düwel (Schulbeauftragte)
Tel.: 030 - 39 74 74 11
E-Mail: tp[at]grips-theater.de

Der direkte Draht ins GRIPS

Kontaktlehrer*in werden

Als Kontaktlehrer*in sind Sie Teil eines Netzwerks von über 500 theaterbegeisterten Pädagog*innen, die dem GRIPS besonders nahe stehen. Als Kontaktlehrer*in erwarten Sie und Ihren Schüler*innen exklusive Einblicke in die Entstehungsprozesse und Hintergründe unserer Stücke sowie viel fachlicher Austausch für Pädagog*innen.

Mehr Infos