Öz Kaveller

Öz Kaveller wird in Istanbul, in der Türkei, geboren. Sie geht dort zur Schule und studiert direkt nach ihrem Abitur von 1985 bis 1992 am Staatlichen Konservatorium der Mimar Sinan Universität Opern-Chor und Klarinette.

Zudem nimmt sie von 1988 bis 1992 an Workshops teil als Atelier-Theater-Schauspielerin in der Kadiköy Volkshochschule. Von 1996 bis 2000 bildet sie sich in Jazz Dance an einer privaten Tanzschule in Istanbul.
Ab 1992 arbeitet Öz in Istanbul als Gesangs- und Klavierlehrerin, als Synchronsprecherin, Studiobegleitung und als Komponistin, Musikerin und Schauspielerin (für Theatermusik, einen Kurzfilm, TV-Serien und Musik für TV-Werbung). Sie produziert außerdem zwei eigene Musikalben.
Später, in Berlin, gründet sie die Vokalistengruppe „Akapella Trio“/ „TransAlpin“ und arbeitet als Radiosprecherin und Redakteurin bei RadioMultikulti. Sie ist freiberuflich als Solistin für Carlo Domeniconi tätig und bietet Kurse und Workshops in Atemtechniken, Chor und Gesang an.
Des Weiteren arbeitet sie als Komponistin und Musikerin an verschiedenen Theatern: am GRIPS Theater und Theater Aufbau Kreuzberg (tak) in Berlin, am Deutschen SchauSpielHaus Hamburg, Düsseldorfer Schauspielhaus, Internationalen Theater Frankfurt, Fabrika Sanat Theater und Arama Theater in Istanbul sowie am Metamorfoz sanat evi in Datça, in der Türkei.

Aktuelle Projekte

Bilder