Michaela Hanser

Michaela Hanser wird in Freiburg geboren und studiert Schauspiel an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover.

Ihr Erstengagement erhält sie am dortigen Staatstheater. Bis heute spielt sie als Gast an zahlreichen Theatern im deutschsprachigen Raum, darunter: Schlossparktheater Berlin, Theater am Kürfürstendamm in Berlin, Tourneetheater Landgraf, Sommerspiele Rothenburg o. d. Tauber, Comödie Dresden, Musikalische Komödie Leipzig, Thalia Theater Halle, Stadttheater St. Gallen, Kammertheater Karlsruhe, u. v. m.

1986 dramatisiert und spielt sie als erste Darstellerin ein Solostück nach dem berühmten Roman „Das Kunstseidene Mädchen“ von Irmgard Keun (auch am GRIPS Theater aufgeführt).

Von 1987 bis 1991 und von 1996 bis 2009 ist Michaela festes Ensemblemitglied am GRIPS Theater, wo sie in zahlreichen Rollen zu sehen ist.  Natürlich im Dauerbrenner „Linie 1“ (auch heute noch gelegentlich), an die 800 Mal als „Lady“ und in vielen anderen Rollen, auch bei der Welttournee ist sie dabei.

Als Berta ist sie zuletzt in „Pünktchen trifft Anton“ am GRIPS Theater zu sehen.

Neben ihrer schauspielerischen Tätigkeit leitet Michaela auch szenische und choreografische Umbesetzungsproben für „Linie 1“ und ist bis heute für die Wiederaufnahmeproben von „Ab heute heißt du Sara“ verantwortlich. Sie bleibt dem GRIPS treu, auch wenn sie 2009 als festes Ensemble- Mitglied ihren Abschied genommen hat.

Außerdem ist sie als Sprecherin tätig für diverse Hörspiele, Voice Over u. a.

In Film und Fernsehen ist Michaela u. a. zu sehen in „Wolffs Revier“, „SOKO Wismar“, „Notruf Hafenkante“, „GZSZ“, „Das letzte Schweigen“ und „Otto – Der Katastrofenfilm“.

Zwischen ihren Schauspielengagements hat sie ein geliebtes Hobby zum abwechslungsreichen Nebenjob gemacht: Sie leitet Wandertouren, vorwiegend in Europa, für ein renommiertes Reiseunternehmen.

Bilder