Bettina Koch

Bettina Koch wird 1957 in Minden/Westfalen geboren. Nach der Schule absolviert sie die Musikakademie Detmold (Rhythmik) sowie die Hochschule der Künste (HdK) Berlin: Theorie & Tonsatz & Gehörbildung (Prof. Kühn und Prof. Fladt) und nimmt Privatunterricht: Gesang (Markus Haas, Kara Jonstadt) und Sprecherziehung (Hanny Herter). 
Seit 1987 ist sie als Musikalische Leitung, Pianistin oder Schauspielerin/Sängerin ohne Pausen tätig. Sie arbeitet am Renaissance-Theater, Berliner Ensemble (mit Peter Palitzschs „Pericles“ und „Baal“), Theater am Halleschen Ufer und BKA mit dem Frauenkabarett „5-Appeal“ als eigene Produktion. Darüber hinaus wirkt sie als Pianistin und Kabarettistin am Kabarett Obelisk, Potsdam, dann am Thalia-Theater in Halle/Saale (UA einer Kinderoper und eines Hip-Hop-Musicals) und als Pianistin bei der Tanzcompagnie Rubato, Berlin. Eigene Produktionen sind „Kellnerinnen“ und „Chorprobe“ in der Bar jeder Vernunft. 
Am Stadttheater Moers arbeitet sie für „Leonce und Lena“, es folgen diverse Produktionen für die Neuköllner Oper (mit Thomas Zaufke, Wolfgang Böhmer, Niklas Ramdohr u.a.). In der Schweiz ist sie am Stadttheater St. Gallen tätig 2000|2001 und am Grenzlandtheater Aachen 2001|2002 mit „My Fair Lady“ und Bühnenmusik für „Don Carlos“, am Staatstheater Braunschweig 2003|2004 mit „Das Kontingent“. Hinzu kommt ein Liederabend an den Städtische Bühnen Bielefeld in den Jahren 2012 bis 2015. Zusätzlich ist sie von 2015 bis 2020 immer wieder unterwegs für das Tourneetheater Landgraf mit „Chorprobe“ und „Heiße Zeiten“.
Als Gastdozentin unterrichtet sie regelmäßig an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch und aktuell seit 2016 an der Universität der Künste Berlin, Abteilung Schauspiel.

Seit 2015 arbeitet sie immer wieder als Musikalische Leitung oder Musikerin beim „Neuen Globe Theater“ Potsdam, zuletzt studiert sie dort die Premiere von „Der tollste Tag oder Figaros Hochzeit“ von Peter Turrini nach Beaumarchais ein (UA am 1. August 2020, Open Air bei den Schirrhofnächten in Potsdam).

Und das Allerwichtigste: Seit 2001 ist sie fest am GRIPS Theater als Musikerin, Sängerin, Schauspielerin, Musik-, Stimm- und Gruppen-Pädagogin, Arrangeurin und vieles mehr.

Aktuelle Projekte

Bilder