Axel Kottmann

Axel Kottmann arbeitet schon in früher Jugend als Musiker und Komponist an den Staatlichen Schauspiel-Bühnen Berlin, u.a. für „Die neuen Leiden des jungen W.“ (Westdeutsche Erstaufführung). Zur gleichen Zeit beschäftigt er sich mit Bandgründungen in West-Berlin: Futurum2, Zaremba, Arakontis. Es folgen Studio-Aufnahmen (Platten) u.a. für die Andy-Brauer-Band und für die „West Berliner Musikscene“. Die Aktivitäten als Session-, Live- und Studiomusiker werden auch nach München ausgeweitet.

1978 beginnt er ein Musikstudium an der Hochschule der Künste Berlin (später Universität der Künste Berlin) und steigt gleichzeitig in das Musik-Ensemble des GRIPS Theaters ein, wo er bei ca. 26 Theaterproduktionen am Haus mitwirkt. 
Weiterhin ist er als Musiker, Komponist und Arrangeur für zahlreiche Musik-, Bühnen- und TV-Produktionen tätig, er arbeitet u.a. für Zeitgeist, George Kranz, Die Bastarde, Nervous Passengers, das Berliner Bass Ballett, Schöneweile, 3+1, Akarena Kindertheater, Neelz & The Bon Vivants, Morgana u.v.a.

Die Arbeit im Studio, Theater und Konzert führt ihn u.a. ins europäische Ausland, in die USA, nach Kanada, Indien, Korea, Nord-Afrika und in den arabischen Raum.

Aktuelle Projekte

  • Rockband NO TICKET Bass in Linie 1

Bilder