Ab 12 Jahren

Das Nacktschnecken-Game

Von Kirsten Fuchs

Ein rasantes Adventure-Game im Reich der Pubertät.

Vier Jugendliche schwänzen den Sexualkundeunterricht. Auf der Schultoilette wollen zwei von ihnen lieber knutschen und zwei Yum-Yum-Nudeln essen. Doch stattdessen finden sie sich plötzlich in einem Adventure-Game wieder, über das eine undurchsichtige Spielleiterin herrscht und die vier Heranwachsenden vor schier unlösbare Aufgaben stellt. Oder wie bringt man eine Nacktschnecke dazu sich fortzupflanzen? Doch wer alles über Sex weiß, dem wird schon was einfallen. Die Gruppe hat aber nicht nur mit den Game-Aufgaben zu kämpfen. Es lauern noch ganz andere Herausforderungen: Hormone, die ihnen auf den Fersen sind und den Auftrag haben, sie davon abzubringen, das finale Level des Spiels und somit die Freiheit zu erreichen. Sie sorgen für Chaos innerhalb der Gruppe, verlangsamen den einen, triebsteuern die andere, machen aggressiv und melodramatisch zugleich. Die Gruppe rauft sich zusammen, und so verändern sich im Laufe des Spiels auch die Beziehungen der Jugendlichen zueinander. Sie müssen lernen, dass das alles gar nicht so leicht ist mit dem eigenen Körper, der sexuellen Vielfalt, der Scham und den verrückten Hormonen. Die tauchen vor allem immer dann auf, wenn sie am allerwenigsten zu gebrauchen sind. Game on!

Kirsten Fuchs gelingt ein skurril-witziges Stück über Pubertät, erstes Begehren, sexuelle Vielfalt und die Schwierigkeiten des Erwachsenwerdens.

Weiterlesen

Besetzung

Pressestimmen

Der Tagesspiegel, Patrick Wildermann, 1.4.2019

Das Game gibt den Spielern Gelegenheit, untereinander verschiedene „Was Sie schon immer über Sex wissen wollten“-Varianten zu erproben, in aller …
Das Game gibt den Spielern Gelegenheit, untereinander verschiedene „Was Sie schon immer über Sex wissen wollten“-Varianten zu erproben, in aller pubertären Unschuld („Warum bekommen Frauen eigentlich so oft deine Tage?“, „Hast du Gebüsch am Turm?“). Wobei die Regisseurin Maria Lilith Umbach sie mit unverkrampfter Entdeckungslust und feinem Humor leitet. [...] Autorin Kirsten Fuchs wiederum gelangt über den virtuellen Ritt mit der Nacktschnecke zu Themen, die über den Dr.-Sommer-Kosmos hinaus das Miteinander der Geschlechter bedingen: Grenzen setzen. Nein sagen können. Respekt zeigen.
Mehr

Junge Welt, Anja Röhl, 5.4.2019

"Eine kluge symbolische, so witzige wie wichtige Reise ins Unbewusste im Gewand eines PC-Games ist dem Grips-Theater gelungen. Vielleicht erleichtert …
"Eine kluge symbolische, so witzige wie wichtige Reise ins Unbewusste im Gewand eines PC-Games ist dem Grips-Theater gelungen. Vielleicht erleichtert es Jungen und Mädchen, besser mit Gefühlen wie Angst und Ekel umzugehen, Hemmungen abzulegen, Sexualität anders zu sehen. Damit wäre auf jeden Fall etwas gewonnen."
Mehr

Zitty, Friedhelm Teicke, Ausgabe 09/2019

Regisseurin Maria Lilith Umbach jagt ihr überzeugend Frühpubertierende spielendes Ensemble [...] in Zweierteams durch die Aufgaben. Angerissen wird mit viel …
Regisseurin Maria Lilith Umbach jagt ihr überzeugend Frühpubertierende spielendes Ensemble [...] in Zweierteams durch die Aufgaben. Angerissen wird mit viel Humor [...] so ziemlich alles, was Kids heute so über Sex wissen sollten, inklusive Gender diversity und Hormonspiegel. Schon ganz geil.
Mehr
Weiterlesen

Materialien