Theresa Henning

ist in Halle geboren, in Pankow aufgewachsen und hat an der UdK Berlin Schauspiel studiert.

Als Schauspielerin hat sie u.a. am DT Berlin, der Volksbühne und am Schauspiel Magdeburg gespielt.  Ihre Debütinszenierung “MEINE RUH IST HIN, MEIN HERZ IST SCHWER. HALLO REVOLUTIÖNAR!“ erfolgte am Ballhaus Naunynstraße. Die Inszenierung „ONE DAY I WENT TO *IDL“ wurde zum Theatertreffen der Jugend 2016 eingeladen.  Zuletzt arbeitet sie am Jungen DT im Rahmen des Herbstcamps mit Jugendlichen. In Ihrer  Produktionsfirma „Kinderzimmer-Produktion“ entstanden die beiden Langspielfilme „DER NEUE EICHINGER“ und „KRACH DER STILLE“.