Cindy Riqui

Als ausgebildete Erzieherin aus Thüringen zog sie 2001 nach Berlin und wechselte den Job über ein Praktikum in eine TV-Produktion. Klassischer Quereinstieg, durch Learning by doing konnte sie sich zur Filmgeschäftsführung entwickeln. Nach der Geburt ihres Sohnes ist sie eher zufällig 2013 beim GRIPS Theater als Krankheitsvertretung gestartet. Seitdem ist sie als freundliche Lohn- und Finanzbuchhalterin angestellt.

Sie dankt Volker Ludwig für diese Chance, und ist stolz, Teil dieses Kinder- und Jugendtheaters zu sein.

Bilder