Andreas Joppich

Andreas Joppich ist vor seiner Arbeit am GRIPS Theater selbständiger Pädagoge und Projektberater für verschiedene Jugend- und Bildungsprojekte. Es sind Menschen mit Ideen und gesellschaftlichem Engagement, die ihn immer wieder begeistern. Ihnen fühlt er sich verpflichtet und trägt mit seinen Fähigkeiten und Kenntnissen dazu bei, die Ideen real werden zu lassen. Mit derselben Haltung übernimmt er 2017 die Geschäftsführung. 

Studiert hat Andreas Joppich Diplom-Logistik sowie Bereiche der Organisationspsychologie und ein Semester Community Development. Fünf Jahre arbeitet er als pädagogischer Mitarbeiter für das Internationale Haus Sonnenberg im Harz als Referent für Globales Lernen und Integration. Dort übernimmt er auch die Einführung des Qualitätsmanagementsystems LQW (Lernorientierte Qualitätstestierung in der Aus-, Fort- und Weiterbildung). 2010 arbeitet er für das Entwicklungspolitische Bildungs- und Informationszentrum – EPIZ in Berlin. Praktische Erfahrung in der Beratung von gemeinnützigen Organisationen sammelt er bei seinem Berufseinstieg für die SOCIUS Organisationsentwicklung gGmbH. Nebenbei ist er bis heute in verschiedenen Initiativen aus den Bereichen Freiwilligenarbeit, Umwelt, Jugendbildung und interkulturelles Zusammenleben aktiv und vernetzt. 

Weiterbildung ist ihm immer wichtig gewesen. 2012 beendet Andreas Joppich die Ausbildung zum Coach und 2015 zum Dialog-Prozessbegleiter. Des Weiteren absolviert er mehrteilige Weiterbildungen u.a. zur Moderation von Zukunftswerkstätten, zum Zirkuspädagogen, zum Anti-Bias-Trainer und Fortbildungen zu Community Organizing, Forumtheater und gewaltfreier Kommunikation.

Bilder