ANKOMMEN is WLAN – Dokumentarfilm

Ein Film von Marcel Yilmaz & PMU Films

In zweijähriger Arbeit hat das GRIPS Theater zusammen mit Künstlern aus Uganda unter der Leitung der Regisseurin Theresa Henning das inszenierte Konzert Ankommen is WLAN entwickelt. In unterschiedlichen Probenphasen wurde das Wort »Ankommen« aus unterschiedlichen Perspektiven verschiedener Länder und Kontexte beleuchtet. Das Ergebnis ist eine kraftvolle musikalische Inszenierung, die mit großem Erfolg in Berlin und Uganda aufgeführt wurde.

Der Film nimmt uns mit in die Entstehungsgeschichte sowie die Reisen nach Uganda und gibt uns einen spannenden, dokumentarischen Einblick in die grenzüberschreitende Kraft von Theater und Musik in einem internationalen Miteinander.

Die Eintrittsgelder kommen vollumfänglich unseren ugandischen Kooperationspartner*innen, die ein wichtiger Teil dieser Produktion waren, zugute: UPA – Uganda Pioneers` Association (Kampala), Saint Luke Secondary School (Refugee Settlement in Arua), Imvepi Secondary School ( Refugee Settlement in Arua)

FILM:

Regie/Kamera/Schnitt Marcel Yilmaz & PMU Films

Sounddesign/Musik Öz Kaveller

Soundingenieur Mats Larsson

Kameraassistenz Ari Puntin, Yaheb Kübler

Konzeptionelle Beratung Oana Cîrpanu

Synchronisation Untertitel Katharina Tress

INSZENIERUNG:

Regie/Text Theresa Henning

Textdramaturgie/Produktionsleitung Ellen Uhrhan

Besetzung Nina Reithmeier, Matondo Castlo, Michael Brandt, Öz Kaveller, Mozes Mukalazi, Robert Ssempija

Musikdramaturgie Thomas Keller

Komposition Öz Kaveller, Michael Brandt

Bühne und Kostüme Raissa Kankelfitz

Regieassistenz Manuel Edler

Regiehospitanz Judith Kleine, Sophia Schrade

Theaterpädagogik Oana Cîrpanu, Géraldine Mormin

Licht Jerry Geiger, Phillip Schulze

Ton Patrizio Borghi

Requisite Máni Thomasson

Schneiderei Anne Rennekamp

Werkstatt/Bühnenbau Mark Eichelbaum

Maske Sedja Jusak

Weiterlesen

Termine

  • Sa | 04. Feb – 19.30 Uhr
    GRIPS Podewil
  • So | 05. Feb – 18.00 Uhr
    GRIPS Podewil