Johannes Heinrich

Johannes Heinrichs wird 1990 in Schorndorf, bei Stuttgart, geboren.

Schon während des Schauspielstudiums an der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf spielt er am Hans Otto Theater Potsdam in zahlreichen Produktionen wie zum Beispiel „Kaspar“ (Regie: Fabian Gerhardt), welche 2014 mit dem Theaterpreis der deutschsprachigen Schauspielschulen ausgezeichnet wird. In den Jahren nach seinem Abschluss folgen in Potsdam zahlreiche Kinder- und Jugendstücke, u. a. unter der Regie von Marita Erxleben.
Sein TV-Debut gibt Johannes 2015 in dem ZDF-Spielfilm „Zwei verlorene Schafe“ (Regie: Sylke Enders) an der Seite von Andrea Sawatzki. Es folgen weitere Produktionen wie „Club der Roten Bänder“ (VOX, Regie: Sabine Bernardi), „In aller Freundschaft“ (ARD, Regie: Micaela Zschieschow) und die erfolgreiche Serie „Das Boot“ (SKY, Regie:  Andreas Prochaska).
Unter der Regie von Tobias Wellemeyer spielt er 2019 in dem Stück „Unterleuten“ (nach einem Roman von Juli Zeh) an der Komödie am Kurfürstendamm die Rolle des Frederik Wachs.

Johannes ist seit Sommer 2018 Teil des „Linie 1“-Ensembles am GRIPS Theater.

Bilder