Art in Action - Kunst für mehr Solidarität

Kunst für mehr Solidarität

Wie hängen Kunst und Diskriminierung zusammen? Kann Kunst was gegen Diskriminierung machen? Wie kann ich mich solidarisch durch Kunst ausdrücken? Und was muss ich überhaupt über die unterschiedlichen Diskriminierungsformen wissen?

Genau mit diesen Fragen setzt sich unsere Workshop-Reihe „Art in Action“ auseinander. Nach einem gemeinsamen Kennenlernen haben wir zu jedem Termin unterschiedliche junge Expert*innen/Aktivist*innen zum Thema eingeladen, mit denen wir auch praktisch künstlerische Aktionen direkt ausprobieren und umsetzen. So wird Solidarität künstlerische Praxis! Du kannst jederzeit mit einsteigen.

Künstlerische Leitung: Mohammed Jouni, Ellen Uhrhan, Fabian Schrader
Kontakt und Anmeldung: artinaction[at]grips-theater.de

Termine und Themen:
Do, 03.03.22 Klimagerechtigkeit 
Do, 07.04.22 Ableismus (Diskriminierung aufgrund physischer und psychischer Beeinträchtigungen)
Do, 12.05.22 Queerfeindlichkeit (Diskriminierung aufgrund sexueller Orientierung und/oder Geschlechtsidentität)
Do, 09.06.22 Abschlusspräsentation

Art in Action ist ein Projekt des GRIPS Werke e.V. Gefördert mit Mitteln von Terre Des Hommes und des Berliner Projektfonds für Kulturelle Bildung. Mit freundlicher Unterstützung der Kulturprojekte Berlin.
Im Rahmen des „Wilden Palais“ des Palais Podewil.

 

 

Continue

Impressions

dates