Mobile Produktionen

Manche Stücke können wir bei Ihnen vor Ort zeigen.
Zum Beispiel in der Schule oder in der KiTa.

Folgende Stücke sind derzeit als mobile Produktionen buchbar:

Verwandelt! (für Menschen ab 3 Jahren)

Überall auf der Welt sind wir von Verwandlungen umgeben. Pflanzen, Tiere und Menschen verwandeln sich ebenso wie Städte, Flüsse und Berge. Kaulquappen werden zu Fröschen, Raupen zu Schmetterlingen, Muscheln zu Sand, Holz zu Kohle, Wasser zu Eis. Manche Verwandlungen geschehen von selbst, ob wir wollen oder nicht. Auch die Menschen verändern sich ein Leben lang. Wir wachsen, unsere Zähne fallen aus, wir bekommen eine Glatze und Falten. Je nachdem, wie wir uns fühlen, verwandelt sich etwas in uns. Andere Veränderungen machen wir selbst. Zu Fasching, zum Spaß oder im Theater schlüpfen wir in Rollen und entscheiden uns mit Maske und Kostüm aktiv für die Verwandlung. Und immer wieder verändern wir im Spiel die Dinge in Form und Funktion. Ein Karton kann zum Boot werden, ein Rock zu einer Blüte, ein Schal zur Schlange.

Mit forschendem Gestus wollen wir mit alltäglichen Materialien die Facetten des Verwandelns erkunden und befragen. Es ist die erste ForscherTheater-Produktion vom GRIPS mit TuKiBühne, die auf einer langen Recherche mit Kita-Kindern beruht. Das mobile Stück wird nicht nur im Theater, sondern vor allem in Kitas an verschiedenen Orten der Stadt spielen und in einer sinnlich-interaktiven Theaterform die jungen Zuschauer-Akteur*innen einbinden.

Informationen zum Stück: https://www.grips-theater.de/de/stuecke/verwandelt/34

Tüten im Wind – Ein Müllspieltheaterstück im Klassenraum (für Menschen ab 9 Jahren)

Sie tragen unseren Einkauf nach Hause. Sie landen anschließend im Müll. Sie fliegen durch die Gegend, vermüllen Städte, Länder und Ozeane. Tiere halten sie  für Futter. Mit den Fischen landen sie auf unseren Tellern: Plastiktüten!

Drei Dokumentarfilmer*innen begeben sich auf die Spur der Tüten. Bei ihrem Besuch in der Klasse haben sie Ausschnitte aus ihrem aktuellen Filmprojekt mitgebracht, wollen die Meinung der Schülerinnen und Schüler hören und aufnehmen. Doch es läuft komischerweise anders als geplant.
Ohne die Unterstützung der Kinder droht das ganze Projekt zu scheitern. Ein rasantes Müllspieltheaterstück zur globalen Tütenflut und der Frage, ob ein Leben ohne Plastiktüten noch möglich ist.

Informationen zum Stück: https://www.grips-theater.de/de/stuecke/tuetenwind/28

Kontakt: Vera Düwel (Schulbeauftragte)
Tel.: 030 - 39 74 74 11
E-Mail: tp(at)grips-theater.de