• Für Menschen ab 15
  • Uraufführung: 17.01.2019

Special Cheers

von Susanne Lipp | in einer Fassung des GRIPS Theaters | Regie: Robert Neumann
  • Der Sportverein steckt in Geldnöten und das Cheerleading Team steht kurz vor der Auflösung, als sein größter Fan Leonie ihre Hilfe anbietet: Sie und ihre Freundin Selena wollen mitmachen, um das Team zu retten. Weder Trainerin noch Team sind begeistert, denn für sie passen Cheerleading und Mädchen mit Down-Syndrom nicht zusammen. Der Kassenwart jedoch wittert die Chance, an schnelles Geld zu kommen, denn für Inklusion sitzen die Fördermittel derzeit locker. Und gute Presse gibt es inklusiv dazu. Er setzt sich gegen die Widerstände von Trainerin, Team und Vorstand durch und nimmt die Mädchen auf. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse ...

    Eine musikalische Komödie über das zusammen Leben, zusammen Wagen und zusammen Scheitern, eine schicksalhafte Liebe, emotionale Eskalationen, Vorurteile und Bevormundung, deutsche Vereinsmeierei und viele potentielle Katastrophen.
  • Besetzung

    Bühne Georg Burger
    Choreografie Nadja Raszewski
    Dramaturgie Ute Volknant
    Theaterpädagogik Nora Hoch