René Schubert © Máni Thomasson
René Schubert © Máni Thomasson

René Schubert

  • Aktuell

  • Am Grips Theater mit (alternierend)

  • René Schubert wurde 1966 in Halle - Saale, in der damaligen DDR geboren.

    Schon während des Abiturs steht der Entschluss, Schauspieler zu werden, fest. Alle Versuche, zu einer staatlichen Schauspielschule Zugang zu bekommen, scheitern an seiner wenig systemkonformen Einstellung. Nach 18 Monaten Wehrdienst, den er zum großen Teil in „Strafeinheiten“ verbringt, tritt René ein Studium der Germanistik und Anglistik an der Martin Luther Uni in Halle an, um nach 2 Semestern zu entscheiden, „Schauspieler werden, egal wie“.

    1989 arbeitet er als Pförtner und als spielender Techniker am Thalia Theater in Halle. Nebenbei erneute Bewerbungen an den drei staatlichen Schulen. An der Filmhochschule Konrad Wolf in Potsdam soll im Herbst 1990 sein Studium beginnen, aber René bekommt trotz bestandener Prüfung eine Absage. Er fährt nach Potsdam, „besetzt“ das Büro des Rektors und verlangt die Zulassung.

    Die Mauer war gefallen und das Studium begann.
    Nach Gastverträgen am Berliner Ensemble und dem Renaissance Theater wird René 1994 Ensemblemitglied am GRIPS Theater. In der mit dem Friedrich-Luft-Preis 1996 preisgekrönten Inszenierung von R. Wandel „Eins auf die Fresse“ spielt René Schubert die Rolle des Lucky. Es folgen diverse Rollen in den Jahren bis 1998.

    Ein Gastengagement führt René über Athen nach New York ins „Majestic Theater“ in Brooklyn. Nach freien Projekten an verschiedenen Berliner Bühnen (von Tacheles über BKA bis zur Bar jeder Vernunft) und verschiedenen Rollen in Film und TV geht René 2003 gemeinsam mit dem ehemaligen Dramaturgen des GRIPS, Stefan Fischer-Fels, nach Düsseldorf. Dort arbeitet er am Jungen Schauspielhaus als Schauspieler und Regisseur, sowie als Schauspieler am Schauspielhaus.

    An der Robert Schumann Hochschule unterrichtet René Studierende des Operngesanges im Schauspiel. Nach 8 Jahren, einer Liebe mit 2 Kindern und unzähligen Inszenierungen in Düsseldorf kommt die Anfrage, erneut nach Berlin ans GRIPS Theater zu kommen. René siedelt mitsamt Familie nach Berlin um.
    Seit 2011 ist René erneut Ensemblemitglied am GRIPS Theater.

    René ist - mit Unterbrechung - bereits seit 1994 bei uns.

  • Bilder