Preisverleihung

Nov. 21, 2021, 5 nachm. GRIPS Hansaplatz
Ab 16 Jahren

Die goldene Keule

Preis für den obdachlosenunfreundlichsten Ort Berlins

Dauer: 1 h 0 min

Das ist ein Anti-Preis.

Das bedeutet:
Man vergibt einen Preis.
Aber für etwas besonders Schlechtes.
Damit zeigt man:
Etwas ist sehr schlecht.

Niemand möchte so einen Anti-Preis bekommen.
Deshalb hofft man:
Andere geben sich Mühe
um ihn nicht zu bekommen.

Der Preis "Die goldene Keule"
ist für:
Den Ort in Berlin
der am unfreundlichsten ist
zu Obdachlosen (Menschen ohne Wohnung).

Das soll zeigen:
Obdachlose werden schlecht behandelt.
Wir müssen sie schützen.
Und wir müssen ihnen helfen.
Statt sie nur weg·zu·schicken.

Der Preis wird gegeben vom:
Verein Gangway - Straßen·sozial·arbeit in Berlin

Es gibt auch einen guten Preis.
Für Menschen
die Obdachlosen helfen.
Dieser Preis heißt:
"Goldene Platte".
Obdachlose nennen ihren Schlaf·platz "Platte".

GRIPS und Gangway arbeiten bei diesen Preisen zusammen.
Um die Politiker zu erinnern:
Es ist die Aufgabe der Politiker
Obdachlosen zu helfen.

Der Preis soll aber auch helfen
damit sich mehr Menschen
mit Obdachlosen unterhalten.

Damit man merkt:
Das sind gute Menschen.

Weiterlesen

Eindrücke