Wed | 06. Oct – 11.00 GRIPS Hansaplatz
from 13 years

Dschabber

Von Marcus Youssef, deutsche Übersetzung von Bastian Häfner

duration: 1 h 20 min

A straight forward girl-meets-boy story under the hijab.

“Do you know that when you catch someone’s gaze, just for a moment, and you can see exactly what’s going on in their minds? ‚Wow, what's that headscarf for?‘ – ‚I’m sure she has to wear that.‘ – ‚Do you think she is a terrorist?‘ – ‚I’m sure she is really quiet and shy.‘”

16-year-old Fatima has lived in Germany for three years and made a conscious decision to wear the hijab. She is neither quiet nor shy, especially not when she is with her friends, the “Dschabbers”. Serious problems only arise after her parents let her change schools because of anti-Muslim graffiti. Now Fatima has to deal with her new classmate Jonas, who is a permanent visitor at the liaison teacher Müller due to his unpredictable behaviour. With his mixture of arrogance and stubbornness, Jonas first gets on Fatima’s nerves. But she counters his provocative speech. Soon they both realise that there is something between them that seems to connect them.

With “Dschabber”, the Canadian author Marcus Youssef portrays calmly and at the same time empathetically two young people whose cultural differences are great, but for both of them it seems possible to overcome them. When it comes to the question of whether this can also work against exclusion and discrimination from outside, Youssef responds with hope on the one hand and ruthless honesty on the other.

  • In 2019 “Dschabber” was awarded the IKARUS Children’s and Youth Theatre Prize. The jury stated in its decision: “Dschabber deserves the Ikarus because a good story has been implemented convincingly and vividly. The work makes you think about discrimination and how far it has already “penetrated” into our society. Very topical and very special in terms of implementation.”

Continue

cast

press reviews

Der Tagesspiegel, Patrick Wildermann, 12.11.2018

Die größte Qualität von Youssefs Stück ist die Unaufgeregtheit, mit der eine ziemlich geradlinige Boy-meets-Girl-Geschichte unterm Hidschab erzählt wird. [...] …
Die größte Qualität von Youssefs Stück ist die Unaufgeregtheit, mit der eine ziemlich geradlinige Boy-meets-Girl-Geschichte unterm Hidschab erzählt wird. [...] Dschabber" erklärt nicht zu viel und nicht zu wenig. Denkanstöße fürs Gespräch danach gibt es genügend.
continue

Berliner Morgenpost, Georg Kasch, 12.11.2018

Regisseur Jochen Strauch setzt ganz auf seine Schauspieler, auf ein hohes Energieniveau und einfachste Mittel [...], Rollen liegen oft nur …
Regisseur Jochen Strauch setzt ganz auf seine Schauspieler, auf ein hohes Energieniveau und einfachste Mittel [...], Rollen liegen oft nur einen Pulloverwechsel voneinander entfernt.“ [...] „Dschabber ist sicher auch ein Beitrag zur #MeTwo-Diskussion über Alltagsrassismus, vor allem aber ein typisches Jugendstück mit Identifikationsangeboten und einem offenen Ende, über das sich trefflich diskutieren lässt. [...] Damit bleibt das Grips in seiner Jubiläumsspielzeit – 50 Jahre wird das Haus – nah dran an Themen, über die geredet werden muss, ohne zu belehren.“
continue

Digga Alex Berlin , Sonja Winkler, 13.11.2018

„Unmittelbar, unaufgeregt, einfach drauf los und mitten rein, dabei gleichzeitig immer mitfühlend – so wie Integration im besten Falle laufen …
„Unmittelbar, unaufgeregt, einfach drauf los und mitten rein, dabei gleichzeitig immer mitfühlend – so wie Integration im besten Falle laufen sollte. [...] Das Stück möchte Augen öffnen, mit Vorurteilen bzw. Klischees brechen und ein Bild des gemeinsamen Miteinanders zeichnen. [...] Es ist ein hochmodernes Stück über Migration, Integration, Freundschaft, Liebe und allem dazwischen. Man spürt den Spaß, den das Ensemble beim Spielen hat förmlich und diese Begeisterung und Energie überträgt sich schnell aufs Publikum.
continue

Junge Welt , Maximillian Schäfer, 23.11.2018

Beschwingt, für Jugendliche in jedem Moment nachvollziehbar und am Puls der Zeit. Dafür stehen neben Soundschnipseln auch hervorragend gespielte Live-Perkussionen. …
Beschwingt, für Jugendliche in jedem Moment nachvollziehbar und am Puls der Zeit. Dafür stehen neben Soundschnipseln auch hervorragend gespielte Live-Perkussionen. [...] Was dem Grips-Theater gut gelingt, ist die Agenda zum Abbau von Vorurteilen. Nicht alle Muslime sind gleich, aber auch nicht alle »Kartoffeln« sind gleich. Kinder, hört euch zu, schaut euch an, vorverurteilt euch nicht, und liebt euch, wenn ihr wollt. Im Stück klappt das alles ganz gut. In einer Gesellschaft wie der unsrigen solche Alternativen aufzuzeigen, ist notwendig.
continue

Zitty, Friedhelm Teicke, 23.11.2018

Der Hidschab spielt durchaus eine wichtige Rolle, aber nicht als Politikum. Im Zentrum steht die zögerliche Liebesgeschichte zweier ungleicher Teenager, …
Der Hidschab spielt durchaus eine wichtige Rolle, aber nicht als Politikum. Im Zentrum steht die zögerliche Liebesgeschichte zweier ungleicher Teenager, deren emotionale Gratwanderungen Nina Reithmeier und Patrik Cieslik überzeugend nuanciert darzustellen wissen. [...] Die effektive Bühne ist vor allem eine nackte Betonwand, auf die die Internet-Chats der beiden projiziert werden. Szenisch verlässt sich Jochen Strauchs Inszenierung, von Thilo Brandt am Schlagzeug rhythmisch grundiert, zu Recht ganz auf seine souveränen Darsteller. Ein starkes Stück...
continue

SPREEWILD - Jugendredaktion der Berliner Zeitung, Aniko Schusterius, 26.11.2018

Das Grips Theater zeigt ein Stück über Islamophobie, das zu denken gibt. [...] Es konfrontiert seine Zuschauer mit vielen emotionalen …
Das Grips Theater zeigt ein Stück über Islamophobie, das zu denken gibt. [...] Es konfrontiert seine Zuschauer mit vielen emotionalen und politischen Szenen. [...] Die Schauspieler stellen immer wieder Hypothesen auf, [...] Das ermöglicht den drei Darstellern nicht nur, fünf Rollen zu spielen, es regt Denkanstöße an, die noch weiter diskutiert werden müssen.
continue

Der Tagesspiegel - Wochenbeilage TICKET, Kinderseite / Kinderreporter, Alva Becker, 3. - 9.1.2019

Kopftuch liebt Hoodie [...] Im Stück "Dschabber" verlieben sich zwei vollkommen unterschiedliche Seelen, die zu Beginn wenig voneinander wissen, es …
Kopftuch liebt Hoodie [...] Im Stück "Dschabber" verlieben sich zwei vollkommen unterschiedliche Seelen, die zu Beginn wenig voneinander wissen, es aber spannend finden, sich näher kennenzulernen. [...] Ich finde "Dschabber" ist ein besonderes und interessantes Stück.
continue

Berliner Bildungszeitung, Hans-Wolfgang Nickel, Ausgabe 01-02 / 2019

In vorzüglich formulierten und zauberhaft-berührend gespielten Dialogen zwischen den beiden Jugendlichen entwickelt sich eine »Romeo und Julia«-Geschichte.
In vorzüglich formulierten und zauberhaft-berührend gespielten Dialogen zwischen den beiden Jugendlichen entwickelt sich eine »Romeo und Julia«-Geschichte.
Continue

Materialien

Dschabber [PDF-Datei - 2.4 MB]

Zu vielen Stücken des Spielplans bieten wir zusätzlich zum klassischen Programmheft ausführliches Begleitmaterial an, um den Theaterbesuch vorzubereiten beziehungsweise zu vertiefen.

Versand auf Anfrage.