Fri | 15. Oct – 10.00 GRIPS Podewil
from 8 years

Das Leben ist ein Wunschkonzert

Von Esther Becker

duration: 1 h 20 min

An easy and touching piece on a difficult topic.

“Life is not a request concert,” say the adults. And that is what Anna says, who has to cope with her everyday life on her own. Her parents have fallen by the wayside for some time between too much beer and wine. Sometimes it rumbles here, sometimes a bottle bursts there, but for Anna they all remain a distant murmur. Fortunately, she has a new pet in the form of the snail Uli Sascha Chris. Well, if the tooth fairy hasn't got a hand in that. And her best friend Hannah also defends her when she comes in late for physical education because her parents did not wake her up. How would they, though, when they sleep off their drunkenness all day. It is becoming increasingly difficult for Anna to keep secret from those around her and from Hannah what is going on at home. How good that the teacher from the neighbourhood and the pizza delivery boy help her so lovingly and discreetly.

With pointed language, the author Esther Becker approaches the difficult topic of alcoholism in the family in a delicate way. She tells with great sympathy from the point of view of the child who tries to maintain a regulated everyday structure in the midst of irrepressible chaos.

Continue

cast

alternative dates

  • Tue | 16. Nov – 08.45
    Ringlokschuppen Ruhr
  • Tue | 16. Nov – 11.00
    Ringlokschuppen Ruhr
  • Mon | 27. Dec – 11.00
    GRIPS Podewil
  • Tue | 28. Dec – 11.00
    GRIPS Podewil

press reviews

Der Tagesspiegel, Patrick Wildermann, 06.09.2020

„Das Leben ist ein Wunschkonzert“ erzählt – aus der Perspektive eines Mädchens und mehrerer Schnecken – von einem Aufwachsen in …
„Das Leben ist ein Wunschkonzert“ erzählt – aus der Perspektive eines Mädchens und mehrerer Schnecken – von einem Aufwachsen in furchtbaren Verhältnissen. [...] Ein wunderbar phantasievoller Zugriff auf ein Thema, das sonst bleiernen Sozialdramen vorbehalten bleibt. [...] Grips-Routinier Frank Panhans lässt dem Stück die nötige Luft seinen schrägen Witz und seine bitteren Konflikte zu entfalten.
continue

Berliner Zeitung, Irene Bazinger, 07.09.2020

Schweres Thema, leichter Zugang: „Das Leben ist ein Wunschkonzert“ [...] Die Autorin Esther Becker verkneift sich offene Analogien, doch man …
Schweres Thema, leichter Zugang: „Das Leben ist ein Wunschkonzert“ [...] Die Autorin Esther Becker verkneift sich offene Analogien, doch man kann sie ahnen. [...] Frank Panhans inszeniert die Uraufführung des Grips-Theaters im Podewil unbeschwert und mit mehr Humor, als man dem schwierigen Thema zunächst zutrauen würde. [...] Lisa Klabunde überzeugt als Anna mit großer emotionaler Zerbrechlichkeit. [...] Einfühlsame Klugheit dieser Inszenierung, die schöne, atmosphärische Live-Musik von Wieland Möller und das fröhlich intensive Ensemble.
continue

taz Berlin Kultur, Kathrin-Bettina Müller, 08.09.2020

Die Inszenierung von Frank Panhans leuchtet grün und gelb. Ein Vorgarten ist angedeutet, Wohnung und Möbel werden mit Pappen improvisiert. …
Die Inszenierung von Frank Panhans leuchtet grün und gelb. Ein Vorgarten ist angedeutet, Wohnung und Möbel werden mit Pappen improvisiert. [...] Die Leichtigkeit des Textes bleibt; dass seine Sprachbilder oft so viel mehr bedeuten als zuerst erkennbar, erschließt sich bald. [...] Was eine tragische Sozialstudie sein könnte, wird sehr spielerisch erzählt aus der Perspektive von Anna (Lisa Klabunde) und einem Schneckenchor (Marius Lamprecht, Regine Seidler, Helena Charlotte Sigal). [...] Alkoholismus wird ohne moralische Schuldzuweisung abgehandelt. [...] Soziale Verantwortung der Kinder [...] Das Kinder- und Jugendtheater weiß schon lange davon zu erzählen, wie viel soziale Verantwortung Kinder oft schon übernehmen, bevor das ihrem erwachsenen Umfeld bewusst wird. [...] Die Schnecken sind ein raffiniertes erzählerisches Mittel. Sie bewegen sich langsam, weit weg scheinbar von den Lasten des Alltag.
continue

Junge Welt online, Erik Zielke, 08.09.2020

Besonders sorgsam ausgearbeitet ist das Motiv der Scham. Die Sucht der Eltern isoliert das Kind in gewisser Weise sozial; erfundene …
Besonders sorgsam ausgearbeitet ist das Motiv der Scham. Die Sucht der Eltern isoliert das Kind in gewisser Weise sozial; erfundene Ausreden gehören zu seinem Alltag. [...] Bühnen- und Kostümbildner Jan A. Schroeder hat einen bespielbaren Dschungel kreiert und die vier Darsteller in übergrelle Kostüme gesteckt. [...] Besonders überzeugend ist der Musiker Wieland Möller, der sich auf der Bühne punktgenau zwischen den Instrumenten hin und her bewegt und einen atmosphärischen Klangteppich webt. [...] Die Ensembleschauspieler wechseln ideenreich die Rollen und finden verständliche Bilder für die Fabel.
continue
Continue

Materialien

Das Leben ist ein Wunschkonzert [PDF-Datei - 8.0 MB]

Zu vielen Stücken des Spielplans bieten wir zusätzlich zum klassischen Programmheft ausführliches Begleitmaterial an, um den Theaterbesuch vorzubereiten beziehungsweise zu vertiefen.

Versand auf Anfrage.