Fr | 26. Aug – 19.30 Uhr GRIPS Hansaplatz
Ab 13 Jahren

Das schönste Mädchen der Welt

Nach dem gleichnamigen Film von Aron Lehmann in einer Bearbeitung von Karsten Dahlem | Drehbuch: Lars Kraume, Judy Horney, Aron Lehmann | Musik und Liedtexte: Konstantin Scherer, Robin Haefs, Wim Treuner, Benedikt Ruchay, Max Benrath, Ilja Rubinov u.a.

20 €, ermäßigt 12 €
Empfohlen für Klasse 8 - 13

Dauer: 2:30 h mit Pause

Moderne Liebesgeschichte voll poetischer Sprengkraft

Roxy ist von ihrer alten Schule geflogen. In der neuen Klasse ist sie Gesprächsthema Nummer eins und verdreht allen mit ihrer selbstbewussten Art den Kopf. Auch der sensible Außenseiter Cyril, der wegen seiner großen Nase gemobbt wird, fühlt sich zu ihr hingezogen. Roxy aber zeigt Interesse am attraktiven Rick, der mit eigenen Unsicherheiten zu kämpfen hat. Zugleich versucht Benno, sich an Roxy heranzumachen. Da Cyril verhindern will, dass sie auf den eitlen Klassenclown hereinfällt, verbündet er sich auf einer Klassenfahrt nach Berlin mit Rick. Als sich was zwischen Roxy und Rick anbahnt, legt Cyril ihm die passenden Worte in den Mund. Denn als begnadeter Rap-Poet tritt er regelmäßig – versteckt hinter einer goldenen Maske – bei Rap-Battles auf und reißt das Publikum mit. Roxy begeistert er, hinter Rick verborgen, mit gefühlvollen und klugen Nachrichten. Denn natürlich drückt Cyril darin in Wahrheit seine eigenen Gefühle für sie aus. Wird Cyril lernen, zu sich zu stehen, um Roxy am Ende doch noch mitten ins Herz zu treffen?

»Das schönste Mädchen der Welt« wurde 2018 zu einem Sensationserfolg an den Kinokassen. Angelehnt an Rostands »Cyrano de Bergerac« trifft die Geschichte in Neuversion mit Dialogwitz und pointierten Rap-Einlagen auch auf der Bühne den Nerv einer Generation, die sich irgendwo zwischen Vergleichszwang und auf der Suche nach Anerkennung und Zuneigung befindet.

Aufführungsrechte bei Felix Bloch Erben GmbH & Co. KG, Berlin / mit freundlicher Genehmigung von TOBIS Film GmbH und Budde Music Germany

 

Weiterlesen

Besetzung

Weitere Termine

  • Mi | 06. Jul – 18.00 Uhr
    GRIPS Hansaplatz
  • Fr | 08. Jul – 19.30 Uhr
    GRIPS Hansaplatz
  • Sa | 09. Jul – 19.30 Uhr
    GRIPS Hansaplatz
  • Do | 25. Aug – 19.30 Uhr
    GRIPS Hansaplatz
  • Fr | 26. Aug – 19.30 Uhr
    GRIPS Hansaplatz
  • Sa | 27. Aug – 19.30 Uhr
    GRIPS Hansaplatz
  • Di | 11. Okt – 18.00 Uhr
    GRIPS Hansaplatz
  • Fr | 14. Okt – 19.30 Uhr
    GRIPS Hansaplatz
  • Sa | 15. Okt – 19.30 Uhr
    GRIPS Hansaplatz
  • Sa | 19. Nov – 19.30 Uhr
    GRIPS Hansaplatz
  • Mo | 21. Nov – 18.00 Uhr
    GRIPS Hansaplatz

Pressestimmen

Rbb 24, Regine Bruckmann, 14.04.22

Mit anspruchsvollen Texten und viel Girl Power ist das GRIPS-Theater hervorragend im Rap-Universum angekommen.
Mit anspruchsvollen Texten und viel Girl Power ist das GRIPS-Theater hervorragend im Rap-Universum angekommen.

Berliner Zeitung, Cornelia Geißler, 16.04.22

Marcel Herrnsdorf als Cyril hat’s drauf, seine flinke Zunge trägt eingängige und im Detail oft verblüffende Zeilen souverän rappend vor. …
Marcel Herrnsdorf als Cyril hat’s drauf, seine flinke Zunge trägt eingängige und im Detail oft verblüffende Zeilen souverän rappend vor. Das sind zum Teil extra für die Bühne geschriebene Texte, in denen der Junge seine Position in Schule und Familie reflektiert oder von der Liebe singt. Schon ihn zu erleben, lohnt den Ausflug zum Hansaplatz.
Mehr

Der Tagesspiegel, Patrick Wildermann, 20.04.22

(…) Mit verdienten Standing Ovations. Zum einen sind die Hauptdarsteller:innen sensationell. Helena Charlotte Sigal als Roxy und Marcel Herrnsdorf als …
(…) Mit verdienten Standing Ovations. Zum einen sind die Hauptdarsteller:innen sensationell. Helena Charlotte Sigal als Roxy und Marcel Herrnsdorf als Cyril treffen nicht nur als verhindertes Liebespaar jeden Ton klischeefrei, sie rappen auch (zu den Beats von Live-DJ Kaye Kayani) fantastisch. Die Kombination Hiphop und Theater ist ja oft die Garantie für Fremdscham, hier gilt das Gegenteil. (…) Ebenso gut ist der Rapper Matondo Castlo in der Rolle des tumben Rick, die er komödiantisch pointiert ausspielt. Lisa Klabunde und Yana Ermilova als Shoppingqueens, Marius Lamprecht und Daniel Pohlen als mobbende Fieslinge sowie Regine Seidler und René Schubert in den wechselnden Parts von Lehrer:innen, Battle-Rap-Moderator:innen und Cyrils Eltern komplettieren das tolle Ensemble. (…) „Das schönste Mädchen der Welt“ ist eine mitreißend erzählte Lovestory in zeitgemäßem Sound, die ohne Ausrutscher aufs – selbstredend gerappte – Happy End mit dem Song „Phänomen“ zusteuert.
Mehr
Weiterlesen

Materialien

Materialheft "Das schönste Mädchen der Welt" [PDF-Datei - 4,6 MB]

Zu vielen Stücken des Spielplans bieten wir zusätzlich zum klassischen Programmheft ausführliches Begleitmaterial an, um den Theaterbesuch vorzubereiten beziehungsweise zu vertiefen.

Versand auf Anfrage.