Nach 20 Monaten endlich wieder im Spielplan

Sie gehört zu Berlin wie das Brandenburger Tor, das KaDeWe und der Fernsehturm: Die legendäre LINIE 1, das U-Bahn-Musical des GRIPS Theaters, das 1986 seinen Weg vom Hansaplatz aus in die Welt nahm. 
Seitdem rollte die LINIE 1 ungebremst im GRIPS, wurde 34 Spielzeiten lang gefeiert und bejubelt, nichts konnte sie aufhalten - bis im März 2020 die Corona-Pandemie die Welt lahmlegte. 

Erstmals in der Geschichte der LINIE 1 gab es eine Zwangspause, selbst in den kurzen Momenten der Öffnung blieb sie im Depot: Ein Rockmusical mit 11 singende Schauspielenden im direkten Kontakt zum Publikum, das war nicht an die Corona-Bedingungen anzupassen. Und so kam es, was niemand sich vorstellen konnte: 20 Monate Abstellgleis für LINIE 1!
Umso mehr freut sich das GRIPS Theater, jetzt ankündigen zu können: 
Sie rollt wieder! Am 11.11.2021 gibt es im GRIPS Theater am Hansaplatz die Wiederaufnahme von LINIE 1. 

Um das Publikum weiterhin gut zu schützen, wird bis auf weiteres nur die Hälfte der Plätze verkauft, es gilt die 3G-Regel, das Ensemble ist PCR-getestet und es wird empfohlen, die Masken auch am Platz zu tragen.

Über Ankündigungen würden wir uns sehr freuen, die Fotos sind in dem Fall honorarfrei (© David Baltzer /bildbuehne.de), hier unsere Materialien zum Download: 
Presse-Information zur Wiedereröffnung | Im Reader finden Sie alles Wissenwerte rund um die Geschichte von LINIE 1 | Inszenierungsfotos Besetzung 2019/20