Premiere 3: CHEER OUT LOUD!

Uraufführung am 17. Januar 2019 im GRIPS Hansaplatz
Eine Komödie über einen bankrotten Sportverein, Inklusion als Zauberwort und ein ehrgeiziges Cheerleading-Team
von Susanne Lipp in einer Fassung des GRIPS Theaters (ab 15 J.)
Regie: Robert Neumann

Der SV Grünow steht kurz vor der Pleite, eine Idee muss dringend her. „Inklusion“ ist das Zauberwort, denn dafür sitzen die Fördergelder locker. Und ist der größte Fan des Cheerleading-Teams nicht ein Mädchen mit Down-Syndrom? Schon werden eins und eins zusammengezählt, der Vorstand ist begeistert!

Für Regisseur Robert Neumann war es selbstverständlich, dass das Stück „Cheer Out Loud!“ nur mit einem inklusiven Ensemble funktionieren kann. Ebenso, dass die Schauspielerinnen und Schauspieler mit Behinderung nicht zwingend nur Figuren mit Behinderung spielen. Schließlich sind sie Profis: Rachel Rosen und Max Edgar Freitag kommen vom Theater Thikwa, Carina Kühne ist u.a. durch ihre Filmrolle in „Be my Baby“ bekannt geworden. Gemeinsam mit sechs Schauspielerinnen und Schauspielern aus dem GRIPS-Ensemble, dem Cellisten Sonny Thet, dem Beatboxer Alexander Maulwurf und in der Regie von Robert Neumann haben sie – auf Basis der Textvorlage von Susanne Lipp – das Stück entwickelt. Und im konkreten Tun die Möglichkeiten von Inklusion für die Theaterarbeit erforscht.


Spielort: GRIPS Theater am Hansaplatz

Haben Sie Interesse, das Stück anzusehen und über die Entstehung mehr zu erfahren?
Ansprechpartnerin und Anmeldung:

Anja Kraus
MAIL    anja.kraus@grips-theater.de
FON     030 397 47 416
MOBIL  0151 59 10 15 45