Neustart "GRIPS Theater auf Rezept"

Berliner Kinder- und Jugendärzt*innen verordnen Theater auf Rezept
Ein Projekt des Fördervereins "mehr grips!" in Kooperation mit dem GRIPS Theater.
Mit Unterstützung des Landesverbandes der Berliner Kinder- und Jugendärzt*innen. 

Ab Mai 2018 startet in Berlin das Projekt „Theater auf Rezept“ neu unter dem Label „GRIPS Theater auf Rezept“. Zunächst 55 Berliner Kinder- und Jugendarzt-Praxen können dann wieder bei den Vorsorgeuntersuchungen U9 bis J1 Gutscheine für eine Theatervorstellung im GRIPS Theater ihren kleinen Patient*innen als eine „Kulturmittel“-Verordnung überreichen. Insbesondere Kindern und Jugendlichen aus schwierigen oder prekären familiären Verhältnissen, die kaum oder keinen Zugang zu Theater haben, soll so der Theaterbesuch ermöglicht werden. Theater als Medizin für die Seele ist die Idee dieses Projekts.

Wir vermitteln Ihnen gerne für Ihre Berichterstattung den Kontakt zum Förderverein "mehr grips!" und zum Vorstand des Landesverbandes der Kinder- und Jugendärzt*innen.