Presse-Informationen zur Wiedereröffnung des GRIPS Theaters am 5.9.2020

Das GRIPS Theater freut sich, am 5. September 2020 mit der Uraufführung von DAS LEBEN IST EIN WUNSCHKONZERT von Esther Becker endlich sein Haus wieder eröffnen zu können. GRIPS-Leiter Philipp Harpain hat erstmal nur September und Oktober durchgeplant, um flexibel auf neue Bestimmungen oder coronabedingte Veränderungen reagieren zu können.  

Die Herausforderung war und ist es, aus einem Repertoire von mehr als 20 Produktionen einzelne so umzuinszenieren, dass unter Einhaltung der Hygieneregeln für das Theatererlebnis der künstlerische Anspruch erhalten bleibt. Der Schwerpunkt liegt in den nächsten Monaten auf Familienvorstellungen (also Vorstellungen der Kinderstücke am Wochenende und in den Ferien), aus gleich drei neuen Produktionen können Familien in den nächsten Monaten wählen. Auch für Schulen gibt es Angebote. "Kultur ist essentiell für den Zusammenhalt unserer Gesellschaft, erst recht, wenn man Kultur für Kinder und Jugendliche macht." so Philipp Harpain. " Kinder und Jugendliche sind in dieser Krise lange aus dem Blick geraten. Der Wunsch nach Kultur als ein Mittel der Verarbeitung ist immens."

LINIE 1, der Welterfolg des GRIPS Theater, das seit 1986 durchgehend jeden Monat ein Set von vier bis fünf Vorstellungen hatte, wird erstmals nach 34 Jahren pausieren müssen, denn „das Ensemble und die Band – elf Schauspielende und fünf Musiker*innen - von LINIE 1 ist viel zu groß, um die Abstände auf der Bühne einhalten zu können. Es könnte auch nicht mehr live, sondern nur mit Playbacks gesungen werden. Dazu ist auch ein Abstand zum Publikum von vier Metern nicht umsetzbar. Das kriegen wir leider alles nichts umgesetzt!“, bedauert Philipp Harpain.

In der Pressemappe finden Sie ausführliche Informationen wie auch Interviewausschnitte von Philipp Harpain für Ihre Berichterstattung. 


Haben Sie Fragen oder Wünsche?
Anja Kraus
0151 59 10 1545
anja.kraus@grips-theater.de