GRIPS startet ein Online-Programm pünktlich zu den Osterferien

Pünktlich zum Beginn der Berliner Osterferien geht das GRIPS Theater unter dem Motto „Wir sind zu. Aber wir sind da!“ mit einem neuen Blog online ("grips.online"), um trotz der coronabedingten Schließung weiterhin für sein Publikum mit einem Online-Programm da zu sein. Heute um 18 Uhr startet der GRIPS-Blog u.a. mit dem Stream eines Mitschnitts des Kinderstücks „Julius und die Geister“ von Volker Ludwig.

Zum Start liegt der Schwerpunkt der Beiträge zunächst bei Kindern und Familien, in den nächsten Wochen wird das Programm noch für Jugendliche und Erwachsene erweitert. Unter den Rubriken „Sehen. Hören. Lesen. Singen. Bewegen. Machen. Entdecken“ werden täglich die unterschiedlichsten Beiträge hochgeladen, so lange, bis das GRIPS wieder live vor Publikum spielen kann. Es lohnt sich also, regelmäßig vorbei zu schauen, es wird täglich Neues zum Entdecken geben.

Los geht es am 3. April ab 18:00 Uhr für Kinder ab 6 Jahren mit dem Stream eines Mitschnitts des GRIPS-Klassikers „Julius und die Geister“. Autor Volker Ludwig hat dieses Stück allen Kinder gewidmet, die sich den Freund oder Gefährten, der ihnen fehlt, einfach herbeiwünschen. „Julius und die Geister“ wird eine Woche online auf dem Blog „grips.online“ zu sehen sein. Am 10. April wird „Pünktchen trifft Anton“ für Menschen ab 9 Jahren hochgeladen, Volker Ludwigs zeitgenössische Adaption des berühmten Romans von Erich Kästner. Zum Mitsingen dürfen natürlich die besten GRIPS-Kinderhits nicht fehlen, auch alle Lieder der gestreamten Kinderstücke gibt es hier zum Nachhören. Und zum Lachen und Entdecken lädt der Schauspieler René Schubert zu „Geheime Orten“ im GRIPS ein.

Im GRIPS Theater gilt in fast allen Abteilungen bis 19.4. Kurzarbeit von 80%, der Vorstellungsbetrieb und die Probenarbeit ruht. Ein Krisenteam kümmert sich um die notwendigsten Dinge, damit das Haus weiterhin bestehen bleibt. Alle Abteilungen werden Beiträge, soweit möglich, für den neuen GRIPS-Blog produzieren, so vielfältig wie das Haus ist, so vielfältig werden auch die Inhalte der nächsten Wochen sein.
„Wir wollen in dieser Zeit gerade für Kinder und Familien, aber auch für unser Publikum insgesamt da sein, damit niemandem die Decke auf den Kopf fällt.“, so Philipp Harpain, der Leiter des GRIPS Theaters.
----------------
Online-Adresse des GRIPS-Blogs (im Aufbau): „grips.online“

Möchten Sie hierzu mehr erfahren? Oder Einblicke hinter die Kulissen unsers geschlossenen Hauses bekommen? Dann lassen Sie uns gemeinsam nach Möglichkeiten suchen,wie wir das unter Berücksichtigung der momentanen Schutzmaßnahmen hinbekommen.

GRIPS-Leiter Philipp Harpain steht Ihnen heute zwischen 15 Uhr und 16:30 Uhr und ab 18 Uhr für Telefon-Interviews oder Videocalls zur Verfügung, am Wochenende auf Anfrage.

Ihre Ansprechpartnerin:
Anja Kraus | PR, Presse
0151 59 10 15 45
anja.kraus@grips-theater.de