GRIPS Theater auf Rezept

Dr. Reinhard Bartezky, Vorstand des Berliner Landesverbandes der Kinder- und Jugendärzte*innen, verordnet "GRIPS Theater auf Rezept"
Dr. Reinhard Bartezky, Vorstand des Berliner Landesverbandes der Kinder- und Jugendärzte*innen, verordnet "GRIPS Theater auf Rezept"

Berliner Kinder- und Jugendärzt*innen verordnen ihren Patient*innen einen Theaterbesuch - als Medizin für die Seele.

Ein Projekt des Fördervereins "mehr grips!" in Kooperation mit dem GRIPS Theater. 

DIE IDEE
Vor einigen Jahren hatten Kinder- und Jugendärzt*innen  und Theatermacher*innen die Idee, für Kinder und Jugendliche aus schwierigen familiären Verhältnissen die Welt des Theaters zu öffnen, und ihnen - anstelle von Therapie in Form der Heilmittel - das Theater als "Kulturmittel", als Medizin für die Seele zu verordnen.
Ausgehend von dieser Idee erhalten interessierte Berliner Kinder- und Jugendärzt*innen Theater-Gutscheine, die sie bei den Vorsorgeuntersuchungen U9 bis J1 ihren jungen Patient*innen überreichen können. Jeder Gutschein ist für zwei Personen gültig und kann innerhalb des laufenden Jahres bei einer Kinder- oder Jugendvorstellung des GRIPS Theaters eingelöst werden. 

ANMELDUNG
Generell kann jede Berliner Kinder- und Jugendarztpraxis, die die Vorsorgeuntersuchungen U9 bis J1 anbietet, an dem Projekt teilnehmen. Es gibt jedoch eine finanzielle Einschränkung: Für 2018 ist das Projekt so finanziert, dass 55 Berliner Praxen daran teilnehmen können. Dieses Kontingent ist bereits ausgeschöpft, wir setzen Sie aber auf eine Warteliste, wenn Sie uns Ihre Kontaktdatem zukommen lassen:
Anja Kraus (GRIPS) | rezept@grips-theater.de | 030 397 47 416

HINTERGRUND
Von 2009 bis 2017 hatte die Stiftung „Kind und Jugend“ des Berufsverbands der Kinder- und Jugendärzte gemeinsam mit Theatermacher*innen das Projekt „Theater auf Rezept“ initiiert und bundesweit in 17 Städten und Theatern umgesetzt, das GRIPS Theater war von Beginn in Berlin sehr erfolgreich mit dabei.
Dank des Fördervereins "mehr grips!" gibt es ab Mai 2018 in Berlin die Neuauflage unter dem Label "GRIPS Theater in Berlin". In Kooperation mit dem GRIPS Theater und mit Unterstützung des Landesverbands der Berliner Kinder- und Jugendärzt*innen.

Mit einem großen Dankeschön an die Stiftung "Kind und Jugend" für die Genehmigung, das Projekt in Berlin fortzuführen.

Ein Projekt von In Kooperation mit Mit Unterstützung des Landesverbands der Berliner Kinder- und Jugendärzt*innen
©