Willkommen

Liebes Publikum!

Mit drei neuen Kolleg*innen im Team wollen wir Ihnen und
Euch die Theaterpädagogik am GRIPS mit neuem Wind und neuen Angeboten
vorstellen. Die Theaterpädagogik ist das partizipative Herzstück des Theaters. Und aus dieser Herzmitte heraus laden wir ein zum Mitmachen und Ausprobieren! Ausgehend vom emanzipatorischen Kinder- und Jugendtheater möchten wir gesellschaftsrelevante Themen mit künstlerischen Mitteln bearbeiten. Mit insgesamt fünf Theaterpädagog*innen bilden
wir die Schnittstelle zwischen Publikum und Theaterbetrieb, versuchen Themen der Stadt in den Spielplan zurückfließen zu lassen, wir forschen zu Fragen von Kindheit und Jugend und möchten zu GRIPS-Inszenierungen mit Ihnen und Euch in den Diskurs gehen!
Neben Workshops, Fortbildungen und Klubs, steht im Fokus unserer Arbeit vor allem die Vernetzung mit verschiedenen Akteur*innen in der Stadt, wie unserer Partner-NGO »BUMF«, »Berlin gegen Nazis«, »National Coalition«, »Stiftung Naturschutz, »Starssenfeger.org«, »spokenwords« und »Jugendliche ohne Grenzen«.
Außerdem freuen wir uns darauf auch in dieser Spielzeit wieder besondere Projekte mit Schulklassen und Kindergärten zu verwirklichen, wie mit unseren Partnerschaften von TUSCH, TUKI und TUKI Forscher.

Wir wollen recherchieren, vermitteln, coachen, spielen und forschen. Gemeinsam mit Ihnen und Euch

Herzlich,
Nora Hoch, Ellen Uhrhan und NEU IM TEAM: Anna-Sophia Fritsche, Wiebke Hagemeier und David Vogel


Unsern Flyer mit Halbjahresübersicht für die Grund- und Oberschule mit Informationen zu Stücken, mit allen Angeboten, Workshops und Fortbildungen können Sie hier kostenlos herunterladen: