Kinderrechte ins Grundgesetz

#allekinder – Kinderrechte ins Grundgesetz

Vor genau 30 Jahren wurde die UN-­‐Kinderrechtskonvention verabschiedet. 30 Jahre später sind Kinderrechte in vielen Staaten noch mangelhaft umgesetzt und gesetzlich nicht ausreichend verankert. Auch in Deutschland wurden die Kinderrechte trotz vieler Anläufe bisher nicht ins Grundgesetz aufgenommen.

Wir wollen mit diesem Aufruf Bündnispartner*innen aus Kultur und Politik gewinnen, die sich mit uns gemeinsam für eine Grundgesetzänderung einsetzen und auch Politiker*innen anderer Staaten auffordern, die Kinderrechte in ihren Ländern auf die Agenda zu setzen. Kinder und Jugendliche müssen dabei immer angemessen zu Wort kommen. Das GRIPS Theater Berlin ruft auf zu einer weltweiten Lesung der Kinderrechte. Begleitet von einem Appell, die Politik dazu zu bringen, die Kinderrechte ins Grundgesetz aufzunehmen.

Weltweite Lesung der Kinderrechte

Ab Anfang Mai starten wir diese #allekinder-­‐Aktion mit 54 Kinderrechte-­‐ Clips auf unseren Social-­‐Media-­‐Kanälen, verbunden mit der Challenge: "Lest ein oder auch mehrere Kinderrechte vor oder interpretiert sie, ladet den Clip auf unserer Website und auf euren Kanälen hoch, und nominiert eure Freund*innen weltweit.“

Am 9. Juni wird es beim "Karneval der Kulturen“ einen eigenen GRIPS-­‐ Wagen geben, bei dem ca. 30 Jugendliche und junge Erwachsenen choreographisch und perfomativ agieren und die Kinderrechte verlesen werden.

Mit dem Aktionstag "Kinder entern die Bühne" am 13. Juni erreicht #allekinder seinen Höhepunkt: Einen Tag lang erobern über 200 Kinder die beiden GRIPS-­‐Spielstätten, und zeigen ihre szenischen Interpretationen zun Thema "Kinderrechte".

Kinderrechte Filmfestival

Am 19. November und am Jubiläumstag der UN-Kinderrechtekonvention, dem 20. November, war das GRIPS Theater als Projektpartner des 7. Kinderrechte-Filmfestivals des kijufi - Landesverband Kinder- und Jugendfilm Berlin e.V., wo der Appell nicht nur am Ende eines jeden Festivalbeitrags mit einem breiten Publikum geteilt wurde, sondern auch während des Festivals auf der Leinwand des Filmtheaters Friedrichshain zu sehen war.

Dazu wurde eigens für das Filmfestival ein filmischer Appell gedreht, welcher sich an die Politiker*innen des Deutschen Bundestags für die Aufnahme der Kinderrechte ins Grundgesetz einsetzt.

Die beim Filmfestival unterschriebenen Postkarten, welche an die Politiker*innen appellieren, werden am 12.12. an Norbert Müller, MdB (DIE LINKE) übergeben.



Auf der Website allekinder.grips-theater.de und unter #allekinder findet man hierzu voraussichtlich ab Anfang Mai alles Wissenwerte dazu.

Weitere Informationen unter: BMFSFJ und Jugendnetz