Den Hansaplatz im Blick

Foto: Adrian Jankowski
Foto: Adrian Jankowski

Den Hansaplatz im Blick - ein Audiowalk.


Vor 62 Jahren wurde die stadt von morgen erbaut. Dort sind wir genau jetzt. Wobei: Das Morgen könnte doch eigentlich schon längst eingetreten sein, die stadt von morgen sich zur Stadt von Heute gewandelt haben - und wir, wir haben es einfach verpasst! Und wenn wir uns das ganz genau ausrechnen: Das Gestern könnte auch schon längst zur Gegenwart geworden sein. Oder gar zur Zukunft? Es wäre an der Zeit.

Gemeinsam wagen wir Blicke hinter die architektonischen Kulissen des Hansaplatzes. In Zusammenarbeit mit Schüler*innen der Nachbarschaft wurde ein Audiowalk erarbeitet, welcher den Platz und seine Umgebung aus einer ungewohnten, detaillierteren Perspektive erfahrbar macht. Das Publikum wird selbst zu Akteur*innen, entdeckt die Geschichten der Menschen, kleine sowie große Interaktionen und begibt sich somit mitten in das Geschehen dieses einzigartigen Ortes.

Termine der Aufführungen:

Für Schulklassen und Gruppen:
Mo, 30.09.: 10:30 Uhr (Noch Einzelplätze verfügbar)
Di, 01.10.: 10:30 Uhr sowie 16:00 Uhr
Mi, 02.10.: 10:30 Uhr sowie 16:00 Uhr

Im Rahmen der Triennale der Moderne - Bauhaus100:
Sa, 12.10.: 11:00 Uhr

Die Teilnahme an den Audiowalks ist kostenfrei, Anmeldung per E-Mail bitte an fabian.schrader[at]grips-theater.de

Projektleitung: Hannah Ehlers, Alexander Kuen
Dramaturgie: Teija Vaittinen
Technik: Joe Maubach
Koordination: Fabian Schrader
Dokumentation: Sophie Krische

"Den Hansaplatz im Blick - ein theatraler Audiowalk" ist ein Projekt des GRIPS Theaters in Zusammenarbeit mit dem KONFEKT kollektiv. Die Realisierung des Projekts wird aus Mitteln der Stiftung Deutsche Kassenlotterie Berlin ermöglicht und ist Teil des Berliner Programms der Triennale der Moderne - Bauhaus100.