Jugendklub Die Forscher*innen

Für Menschen von 12 bis 15 Jahren

Seit der Spielzeit 2013/14 gibt es den Theaterspielklub »Die Forscher*innen«. Im Mittelpunkt stehen die Themen, Wünsche und Interessen der Teilnehmenden, die zum Ausgangspunkt für die Theaterproduktion werden.
Was interessiert uns? Wofür können wir uns begeistern? Wie wollen wir die Welt gestalten? Der Theaterspielklub »Die Forscher*innen« geht auf die Suche nach Inhalten, Formen, Abenteuern und findet dafür theatralen Ausdruck.

Kern der Produktion im Jahr 2019 ist eine Projektwoche in den Osterferien. Im Vorfeld wird es zwei Vortreffen mit den Teilnehmenden geben, um dann innerhalb von einer Woche gemeinsam eine Präsentation zu erarbeiten. Thematisch wird sich dabei auf den Stadtteil am Hansaplatz bezogen. Dabei werden die Teilnehmenden Möglichkeiten bekommen, sich spielerisch mit dem Ort, den Menschen und öffentlichen Gebäuden (wie Bibliothek, Bäckerei, Theater) vertraut zu machen. Durch eine Recherche vor Ort (bspw. durch Interviews oder Stadtrundgängen) sollen Geschichten, Ansichten und Perspektiven zu einer Präsentation verdichtet und im GRIPS Theater gezeigt werden.

Anmeldung zur Projektwoche ab dem 02. Januar 2018 unter forscher@gripswerke.de
Die Teilnahme an »Die Forscher*innen« ist kostenlos.

Leitung und Regie: Anne Hermann und Stefanie Kaluza

»Die Forscher*innen« sind ein Jugendklubprojekt der GRIPS Werke e. V. in Kooperation mit dem GRIPS Theater.

© Diana Juneck
© Diana Juneck

Frieden = ?

2017/18

Im Versuchslabor für Weltfrieden sammeln sich die unterschiedlichsten Menschen: Ein Gedankenforscher, der Menschen mit seiner Maschine im letzten Moment inneren Frieden verschaffen kann, eine Journalistin, die Menschen zum Nachdenken über den Frieden anregt, ein superleiser und superstarker Superheld, eine Waffenhändlerin, die so gar nicht an den Frieden glauben will. Ihre gemeinsame Aufgabe: Eine Strategie für den Frieden weltweit zu finden, die dann auf die gesamte Erde angewendet werden soll. Na, ob das gelingt?

13 Jugendliche im Alter von 12 bis 15 Jahren setzen sich dieses Mal im Theaterspielklub »Die Forscher*innen« mit dem Thema Frieden auseinander - und das nicht ganz vorurteilsfrei: Frieden? Das Thema ist doch abgedroschen, Weltfrieden wird es sowieso nie geben, der Mensch war stets gewalttätig, Krieg gab es schon immer und wird es auch immer geben ...

In gemeinsamen Improvisationen entstehen Szenen und Figuren, die das Thema von verschiedenen Perspektiven aus beleuchten. Unterstützt von Friedensforscher*innen vom Otto-Suhr-Institut der Freien Universität Berlin, die zu einem intensiven und inspirierenden Gespräch mit den Teilnehmenden bereit waren.

Leitung: Anne Herrmann, Stefanie Kaluza

Termine:
11.05.2018 um 18 Uhr GRIPS Podewil (Uraufführung)
12.05.2018 um 18 Uhr GRIPS Podewil
13.05.2018 um 18 Uhr GRIPS Podewil

Der Jugendklub »Die Forscher*innen« wird gefördert durch:
Losito Kressmann-Zschach Foundation / Der Paritätische Berlin /
Stiftung Kinder in Not

Rotglanz und Diamanten

2016/17

Eine Produktion von und mit »Die Forscher*innen«

Für Menschen ab 10

Emma, Evoli und Lilja sind ganz normale Schülerinnen - mit einem interessanten Hobby: Sie spionieren. Von ihrer Schaltzentrale aus bespitzeln sie ausgiebig und mit gehörigem Know How ihre Nachbarschaft. Kein Blumenladen, keine kriminelle Organisation, kein Straßenkehrer ist vor ihnen sicher! Ja, sogar vor DEM Geheimdienst schrecken sie nicht zurück. Doch das hat Konsequenzen, die ihnen später zum Verhängnis werden. Und plötzlich taucht diese merkwürdige Blume auf, nach der alle so verrückt sind. Auf einmal scheint alles verdächtig...

Leitung, Regie, Dramaturgie: Anne Herrmann, Stefanie Kaluza
Ausstattung: Vanessa Gärtner
Regieassistenz: Wendy Pladeck

Mit: Hazal Asci, Paula Beckmann, Jorina Blanck, Emil Bogs, Kassandra Catrisioti-Forgione, Nika Djordjadze-Reihse, Lilly Gocht, Mira Jablonski, Shaleen Krause, Lasse Kühlke, Lena Lauterbach, Fleurie Malburg, Emily Nielen, Zusanna Piwowarczyk, Laura Schmitt-Gläser, Fritzi Schneider-Reuter, Marlene Schuller, Gregor Skoll, Tamaya Vásquez, Noemi Helena Wahl, Jakob Wohlrab


Termine
Premiere: Samstag 06. Mai 2017, 18:00 GRIPS Podeiwl

weitere Aufführungen:
Sonntag 07. Mai 2017, 18:00 GRIPS Podeiwl
Montag 08. Mai 2017, 18:00 GRIPS Podeiwl

Ein Projekt der GRIPS Werke e.V. in Kooperation mit dem GRIPS Theater, gefördert durch die Losito-Kressmann-Zschach-Foundation und einer Spende der WeihnachtsZauber Gendarmenmarkt GmbH.