Recherchiert

© Axel Lambrette
© Axel Lambrette
RECHERCHIERT am 27.11.2018 um 19:00 Uhr im GRIPS Hansaplatz

Angebot für interessierte Erwachsene, Multiplikator*innen und Pädagog*innen

Im Rahmen der Inszenierung "Cheer Out Loud!" lädt das GRIPS Theater zum Gespräch über das Thema "Theater als sozialer Raum" und legt dabei den Fokus auf Arbeitsprozesse mit heterogenen Gruppen. Das Produktionsteam des GRIPS gibt schon im Vorfeld der Inszenierung Einblicke in die Recherche und Probenprozesse.

Als besondere Gäste für die Diskussion begrüßen wir an dem Abend Raúl Krauthausen und Suse Bauer, Aktivist*innen für Inklusion und Barrierefreiheit; sowie die Kooperationspartner*innen von "Cheer Out Loud!" Nicole Hummel und Gerd Hartmann aus dem Leitungsteam von Theater Thikwa Berlin.

Der Eintritt ist für Sie kostenlos!**

Begrenzte Platzanzahl, um vorherige Anmeldung (mit und ohne Rollstühle) wird gebeten unter tp@grips-theater.de oder 030 39 74 74 - 11


Zum Hintergrund der Inszenierung:

URAUFFÜHRUNG am 17.01.2019 im GRIPS Hansaplatz
Cheer Out Loud!
von Susanne Lipp | in einer Fassung des GRIPS Theaters
für Menschen ab 15 Jahren

Der SV Grünow steckt in finanziellen Schwierigkeiten und das Cheerleading-Team der Basketballer steht kurz vor der Auflösung. Da naht Rettung aus unerwarteter Richtung: Leonie, der größte Fan des Teams, will mitmachen. Allerdings sind weder die Trainerin noch ihr Team begeistert von dieser Idee. Cheerleading und Mädchen mit Down-Syndrom, das passt für sie nicht zusammen. Der Kassenwart des Vereins jedoch wittert die Chance, an schnelles Geld zu kommen, denn für Inklusion sitzen die Fördermittel derzeit locker. Er setzt sich gegen alle Widerstände durch und nimmt das Mädchen auf. Ab da überschlagen sich die Ereignisse …

Eine Komödie über das zusammen Leben, zusammen Wagen und Scheitern, über sportlichen Ehrgeiz, über starre Bewegungsmuster und Körperbilder in Bewegung.
**mit freundlicher Unterstützung von mehr grips! - Förderer des GRIPS Theaters e.V.