Junge Akteur*innen am GRIPS Theater

Die Theaterpädagogik am GRIPS bietet seit 2003 eine kontinuierliche Theaterarbeit mit Kindern und Jugendlichen.

In vielfältigen Formaten bieten wir theaterbegeisterten jungen Menschen die Möglichkeit unser Theater kennenzulernen, sich selbst auf unterschiedliche Weise künstlerisch auszudrücken und dabei stets von einer professionellen Leitung unterstützt zu werden.

Grundlegend für unsere Theaterpädagogische Arbeit ist ein ganzheitlicher Ansatz, der unsere Teilnehmer*innen und ebenso ihr Publikum in der Vielfalt ihrer Lebensstrukturen und Bedürfnisse wahrnimmt.

In unserer Arbeit verbinden sich gesellschaftskritische und ästhetisch-künstlerische Aspekte innerhalb der Projekte miteinander.

Der KinderTheaterBeirat bereichert das ganze GRIPS über die gesamte Spielzeit hinweg um seine kindliche Perspektive auf das Theater.

Bei der Open-Stage-Reihe "Mensch Willkommen" öffnet das GRIPS seine Bühne für junge Menschen aus Berlin und der ganzen Welt.

Die Themen die in den Klubs und Projekten verhandelt werden entspringen der Lebenswelt der Kinder und Jugendlichen. Die Produktionen der drei Klubs sind in der Regel Stückentwicklungen, die gemeinsam mit den Teilnehmer*innen in wöchentlichen Proben recherchiert und erarbeiten werden und die als spielplanrelevante Produktionen auf der Bühne im GRIPS Podewil zur Aufführung kommen.

In der Regel starten die Klubs im Herbst, ein Einstieg während der laufenden Spielzeit ist nicht möglich. Auf Grund der vielen Anfragen lohnt sich eine frühzeitige Anmeldung bei den jeweiligen Projektleiter*innen, die auch gerne alle Fragen beantworten.