Fortbildungsworkshops

© Axel Lambrette
© Axel Lambrette

Für Lehrer*innen, Referendar*innen und Erzieher*innen

Unsere kostenfreien Fortbildungsworkshops richten sich an Re­ferendar*innen aller Fachbereiche, Grund- und Oberstufenpäda­gog*innen, Erzieher*innen und andere interessierte Gruppen ab zehn Personen. In den Fortbildungen probieren wir alles selbst aus und reflektieren die theaterpädagogischen Methoden im Hin­blick auf Anwendbarkeit im eigenen (pädagogischen) Umfeld.

Es ist keine Vorerfahrung nötig.
Termine: nach Vereinbarung

Grundvoraussetzung für den kostenfreien Workshop ist ein GRIPS-Theaterbesuch der Gruppe.

Gerne beraten wir Sie persönlich:
fortbildung@grips-theater.de oder 030 24 74 97 76

Atem und Stimme

Bettina Koch, die Korrepetitorin des GRIPS Theaters verrät Atem­techniken und Methoden aus der Stimmbildung für eine starke Stimme beim Singen und Sprechen.
(Zu Pflichtbaustein 1: Grundlagen des Lehrerberufs | Alle Fachbereiche)

NEU: Demokratie im Prozess – Methoden, bei denen alle mitreden

Die Theaterpädagogik hält eine Vielzahl an Methoden bereit, mit denen demokratisches Handeln und Mitbestimmung auch im Unterricht geübt werden kann. Lassen Sie uns niederschwellige und spielerische Wege finden, wie möglichst alle sich äußern, mitentscheiden, Fragen stellen und Antworten haben.
(Zu Pflichtbaustein 4: Unterrichtsarrangement | Alle Fachbereiche)

Das hat was mit mir zu tun!

Das GRIPS Theater entwickelt seine Geschichten und Themen durch Recherchen in den Lebenswelten der Kinder und Jugend­lichen. Das geht auch in der Schule! Dieser Workshop vermittelt Methoden des biographischen Theaters und des Recherchethea­ters, um eigene Theatertücke mit den Schüler*innen und dem uns umgebenden Material zu kreieren.
(Alle Fachbereiche | Darstellendes Spiel, Deutsch)

Der souveräne Auftritt

Auch der Klassenraum ist eine Bühne. In diesem Workshop gehen wir anhand von theaterpraktischen Übungen den Geheimnissen des souveränen Auftretens, wirkungsvollen Präsentierens, der Au­thentizität, der Körpersprache und der Stimme auf den Grund. Wir geben Anregungen, die sowohl Lehrer*innen als auch Schü­ler*innen bei ihrem täglichen Auftreten unterstützen.
(Zu Pflichtbaustein 1: Grundlagen des Lehrerberufs | Alle Fachbereiche)

NEU: Heikle Themen sensibel angehen

Das GRIPS Theater scheut sich nicht in seinen Stücken heikle Themen anzusprechen. Ein Besuch am GRIPS Theater kann daher oftmals ein Türöffner für aufkommende Gespräche sein. Doch wie sensibel und achtsam darauf reagieren? Dieser Workshop zeigt mögliche Herangehensweisen aus theaterpädagogischer Perspektive.
(Empfohlen zu »Magdeburg hieß früher Madagaskar« | Alle Fachbereiche)

Konflikt_Potentiale

In diesem Workshop verwenden wir theaterpädagogische Me­thoden, um Konflikte durch ein funktionierendes Gruppenklima konstruktiv und multiperspektivisch zu betrachten.
(Zu Pflichtbaustein 3: Konflikte und Gewaltprävention | Alle Fachbe­reiche)

Sachthemen theatral bearbeiten

Wir sind davon überzeugt, dass theaterpädagogische Methoden in allen Fächern zum Einsatz kommen können. Dieser Workshop gibt anhand von Beispielen aus den Fächern wie Mathematik, Geschichte, Physik und Sozialkunde Anregungen für eine the­menspezifische Theaterpädagogik im Unterricht.
(Zu Pflichtbaustein 4: Unterrichtsarrangement | Alle Fachbereiche)

Szenisches Schreiben im Unterricht

Aus dem Methodenkoffer des szenischen und kreativen Schrei­bens gibt dieser Workshop Anregungen, Schreibanlässe für den Unterricht zu finden, Schreibblockaden zu lösen und die selbst­verfassten Texte mit dem eigenen Körper zu (per)formen.
(Alle Fachbereiche | Darstellendes Spiel, Deutsch)

Theater für alle Fälle

Dieser Workshop bietet ein Repertoire an belebenden, entspannenden, Spaß bringenden und die Konzentration fördernden theaterpädagogischen Übungen für Zwischendrin.
(Zu Pflichtbaustein 1: Grundlagen des Lehrerberufs | Alle Fachbereiche)

NEU: Theater in der Kita (für Erzieher*innen)

Auch in der Kita können theaterpädagogische Methoden den Alltag erfrischen, das Gruppengefühl stärken und der Kreativität der Kinder Raum geben. Wir zeigen wie.
(Empfohlen zu »Vier sind hier«)

Über Theater reden kann jede*r! Aber wie?

Dieser Workshop gibt Ihnen am Beispiel einer gemeinsam be­suchten Vorstellung einen Methodenkoffer an Nachbereitungsfor­maten an die Hand, um mit einer Gruppe kreativ und spielerisch ins Gespräch über das Gesehene zu kommen. Er zeigt Möglichkei­ten auf, das Theatererlebnis in die eigene Lebenswelt zurückzu­führen und weiterzudenken.
(Zu Pflichtbaustein 4: Unterrichtsarrangement | Alle Fachbereiche)