• Für Menschen ab 6
  • Spielort
  • GRIPS Hansaplatz
  • Altonaer Straße 22, 10557 Berlin-Tiergarten
    U-Bhf. Hansaplatz (U9)
  • Karten 11.00 €, 7.00 € ermäßigt, 4.50 € TdS?

    Theater der Schulen
    (nur Berliner Schulen)

  • Uraufführung: 06.06.2019

Die Lücke im Bauzaun

von Mehdi Moradpour und Vassilis Koukalani | frei nach »Balle, Malle, Hupe und Artur« von Volker Ludwig & Ensemble
  • Anlässlich des 50jährigen GRIPS-Jubiläums werfen wir einen Blick zurück auf eines der ersten GRIPS-Theaterstücke überhaupt: In „Balle, Malle, Hupe und Artur“ aus dem Jahre 1971 werden vier Kinder beim Spielen in einem leerstehenden Haus erwischt und verhört. Doch statt Reue zu zeigen, verbünden sich die Kinder gegen die Erwachsenen, die – statt Verständnis zu zeigen – mit Strafe drohen.

    Wir haben die Autoren gebeten, diese Geschichte neu zu befragen: Welches sind heute die kollektiven Abenteuer, die uns weiter bringen? Wie entstehen die unerwarteten Begebenheiten, die uns schlagartig für immer verändern? Wo findet jenseits von Stundenplänen und organisiertem Freizeitstress soziales Lernen statt? Auch in „Die Lücke im Bauzaun“ wird ein leerstehendes Gebäude zum Abenteuerspielplatz, wo sich eine Bande streunender Kinder ihr Recht auf freies Spiel erstreitet.

    Die Kinderbande von damals ist im Berlin des Jahres 2018 natürlich weltläufiger aufgestellt, ihre Mitglieder tragen Handys und sind zuweilen etwas frecher als ihre Vorgänger. Ihre Sorgen und Nöte – und auch ihre solidarische Kraft – sind denen aus „Balle, Malle, Hupe und Artur“ aber gar nicht so fremd.
  • Gewählter Termin

    Jun Di, 04.06.2019, 17.00 Uhr

    GRIPS Hansaplatz

    Altonaer Straße 22, 10557 Berlin-Tiergarten
    U-Bhf. Hansaplatz (U9)

    Die Lücke im Bauzaun

    Öffentliche Probe
     
         

    Weitere Termine

    Jun Uraufführung Do, 06.06.2019, 17.00 Uhr
    ausverkauft
    GRIPS Hansaplatz
     
    Sa, 08.06.2019, 16.00 Uhr
    GRIPS Hansaplatz
     
    So, 09.06.2019, 11.00 Uhr
    GRIPS Hansaplatz
     
  • Besetzung

    Dramaturgie Ute Volknant
    Theaterpädagogik Anna-Sophia Fritsche