Den Hansaplatz im Blick – Ein theatraler Audiowalk

1., 2., 12. Oktober
Hansaplatz in Berlin ist ein Ort, der in den 50er Jahren im Rahmen der Interbau mit dem Ziel errichtet wurde, einen idealen öffentlichen Treffpunkt zu bieten. So treffen verschiedenste Menschen aufeinander, Anwohner*innen, Schüler*innen, Theaterbesucher*innen, Wohnungslose, aber auch Menschen, die hier arbeiten oder ihre Freizeit verbringen. Sie alle haben unterschiedliche Perspektiven und Blicke auf den Ort. All diese Perspektiven existieren in Nachbarschaft miteinander, manchmal treten sie in Konflikt.

Gemeinsam wagen wir Blicke unter die Oberfläche des Hansaplatzes. Im Zusammenarbeit mit Schüler*innen der Nachbarschaft wird ein theatraler Audiowalk erarbeitet, welcher den Platz aus einer ungewohnten, detaillierteren Perspektive erfahrbar macht. Das Publikum wird selbst zu Akteur*innen, entdeckt die Geschichten der Menschen, kleine sowie große Interaktionen und begibt sich somit mitten in das Geschehen dieses einzigartigen Ortes.

Termine:

Für Schulklassen und Gruppen:

Di, 01.10.: 10:30 Uhr sowie 16:00 Uhr
Mi, 02.10.: 10:30 Uhr sowie 16:00 Uhr

Sa, 12.10.: 11:00 Uhr

Die Teilnahme an den Audiowalks ist kostenfrei, Anmeldung per E-Mail bitte an fabian.schrader@grips-theater.de

Den Hansaplatz im Blick - ein theatraler Audiowalk" ist ein Projekt des GRIPS Theaters in Zusammenarbeit mit dem KONFEKT kollektiv. Die Realisierung des Projekts wird aus Mitteln der Stiftung Deutsche Kassenlotterie Berlin ermöglicht und ist Teil des Berliner Programms der Triennale der Moderne - Bauhaus100