Die Spielzeit 2017/2018

4 Uraufführungen, 1 Premiere, 13 Produktionen im Repertoire...
... 2 Klubs für Kinder und Jugendliche, viele theaterpädagogische Formate und Projekte sowie neue Partner in der Spielzeit 2017/2018
Mit »Das Heimatkleid« wird die neue Spielzeit im September 2017 eröffnet. Ein aufrüttelnder Monolog für eine Schauspielerin. Eine Auseinandersetzung mit populistischen Menschenbildern und eine Abrechnung mit denen, die die Angst von anderen ideologisch instrumentalisieren. In »Faltet eure Welt« werden mithilfe der Origami-Kunst persönliche Geschichten junger Menschen aus Ägypten und Deutschland über Freiheit und Verantwortung erzählt. Dass auch jungen Menschen in Deutschland um ihre Rechte kämpfen müssen, wird am GRIPS nicht vergessen. Mit »Anton macht's klar«, erzählen wir die Geschichte eines Jungen, der sehr einfallsreich gegen seine Armut und seine sozialen Bedingungen angeht. »Magdeburg hieß früher Madagaskar« handelt von der Freundschaft zweier Jungs, die sich mit Humor und Wärme die Zuversicht geben, dass sich schlimme Dinge zum Guten wenden können. Ein leichtes Stück über schwere Themen wie häusliche Gewalt und familiäre Spannungen. »Phantom (Ein Spiel)« ist ein Spiel mit Vorurteilen und stereotypen Botschaften, in dem die Vorstellungen über eine vermeintlich Fremde und über die eigene Gesellschaft gleichermaßen auf den Kopf gestellt werden.
Das und noch vieles mehr zu entdecken im Spielzeitheft und zum herunterladen hier.